Suche
  • Marlene Käseberg

Wie es ist, ganz allein eine Marke anzumelden!

Es ist seit vorgestern offiziell - Ich habe Meander Books als Marke angemeldet! Das war aufregender als es sich anhört.


Ja, ich weiß! Vielleicht ist es ein bisschen früh Meander Books als Marke zu sichern, aber ich plane gerne großzügig in die Zukunft. Und mein Plan baut darauf, dass ich mit dem ersten Meander Book so viel Erfolg haben werde, dass danach noch viele weitere entstehen. Meander Books soll eine Art digitaler Verlag sein, eine Plattform auf der sehr unterschiedlich Bücher veröffentlicht werden können - besondere Bücher mit viel Spiel und Spaß, ohne die Worte und das Lesen zu vergessen.


In knapp 2 Jahren wird das erste Meander Book fertig sein. Das ist noch eine lange Zeit, aber so lange brauche ich. Ich hoffe darauf, dass Kinder und Eltern von der Geschichte und dieser neuen Art der Umsetzung begeistert sein werden, sodass es nicht nur ein finanzieller Erfolg ist, sondern auch viel Freude spendet.


Danach möchte ich Autoren, Illustratoren und Musiker zusammenbringen und noch viele weitere Meander Books entstehen lassen - aber nicht mehr alles selbst machen. Dann geht es auch schneller. Das Meander-Books-Tool was ich jetzt programmiere, während das erste Buch entsteht, wird die Basis, auf der alles Weitere aufbaut. Texte und Illustrationen müssen dann 'nur' noch eingebaut werden. Das ist immer noch viel Arbeit, aber die ganze Grundlage ist dann schon da.


Ich freue mich sehr darauf, mit anderen Illustratoren zusammenzuarbeiten und hoffe, ich kann ein paar meiner großen Vorbilder dazu begeistern mitzumachen. Auch einige Freunde werde ich dann belagern, bis sie mit mir ein Buch umsetzen! Ich kriege euch alle! ;)


Das ist der Grund für die Marken Anmeldung. Es gehört alles zu meinem Langzeit-Plan und ich kann jedem sehr empfehlen mindestens einen 5 Jahresplan zu haben (auch wenn sich alles ändern kann - seid trotzdem flexibel).


Die Anmeldung an sich ist eigentlich kein Hexenwerk. Ich habe entschieden, dass ich die Marke im europäischen Raum anmelden möchte - dafür gibt es eine Webseite:


https://euipo.europa.eu/


Es gibt aber einiges, was man beachten muss. Wichtig ist nämlich, dass der Markenname nicht schon irgendwo existiert und zwar in keinem einzigen europäischen Land. Und es geht noch weiter! Auch Markennamen, die ähnlich klingen, können zu Problemen führen. Gäbe es z.B. schon irgendwo ein Leander Books, die zufällig auch interaktive Bücher oder Kinderbücher produzieren, könnten sie Einspruch einlegen! Das will man auf keinen Fall, denn dann sind die Gebühren für die Anmeldung der Marke (min 850 €) weg, aber die Marke ist nicht angemeldet.


Es gibt einige Anwälte, die für viel Geld eine Marke für dich anmelden und dabei auch recherchieren, ob es zu Konflikten mit bereits bestehenden Marken kommen könnte. Das kostet aber ein Vielfaches von der Gebühr (je nach Angebot zwischen 2000 und 3000 €). Deshalb habe ich mich dagegen entschieden und selbst so gründlich wie möglich recherchiert. Dazu erstmal googlen. Gibt es z.B. die meanderbooks.com Domain schon? Wenn ja, ist das ein Indiz, dass es zu Problemen kommen könnte. Glücklicherweise liegt diese Domain schon bei mir :) Glück gehabt.

Anschließend habe ich alle Datenbanken durchkämmt, die ich gefunden habe und siehe da - Ich habe nichts gefunden, was mir in irgendeiner Form problematisch vorgekommen wäre (ABER das heißt nicht, dass ich mit meiner Einschätzung Recht habe).


Und dann habe ich mich an einem Abend hingesetzt und die Marke angemeldet. Das war ziemlich einfach - ein Lob an EUIPO. Wobei mich die Einfachheit der ganzen Aktion nicht gerade beruhigt hat. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl irgendetwas sehr Wichtiges zu vergessen. Das kann doch alles nicht so locker von der Hand gehen. Nach einem Glas Rotwein habe ich mich endlich getraut alles abzuschicken. (Wohlgemerkt habe ich alles wichtige eingetragen, BEVOR ich zum Wein gegriffen habe.)


Ich habe ca. 1.200 € bezahlt, um die Marke anzumelden, das ist für mich eine Menge Geld und wenn es nicht geklappt hätte beim ersten Versuch, hätte ich es womöglich nicht noch einmal probiert. Vor allem weil ich dann einen anderen Namen hätte finden müssen, der mir genauso gut gefällt wie Meander Books - ein unmögliches Unterfangen.


Wenn man eine Marke anmeldet, muss man mit den sogenannten Nizza-Klassen bestimmen, in welchen Bereichen, die Marke geschützt sein soll. D.h. ich kann jetzt nicht irgendwann anfangen unter der Marke Meander Books Scheinwerfer zu verkaufen - bzw. ich könnte es, aber das wäre dann nicht geschützt. Jede zusätzliche Nizza-Klasse kostet außerdem 150 Euro.

Ich habe folgende Nizza-Klassen angemeldet:

  • 9 Elektronische Bücher; Interaktive Spielesoftware; Mobile Apps; Interaktive Unterhaltungssoftware; Herunterladbare elektronische Bücher; Herunterladbare Bildungsmedien.

  • 16 Bücher; Bücher für Kinder.

  • 41 Verlagsdienstleistungen [einschließlich elektronisches Publizieren].

Auch hier habe ich in die Zukunft gedacht - vielleicht hätte ich mir sowohl 16, als auch 41 sparen können. Aber ein Traum von mir ist es irgendwann auch analoge Bücher zu veröffentlichen und ich kann mir ebenfalls vorstellen zu einer Art Verlag zu wachsen, der auch anderen Autoren publiziert. Wir werden sehen, wie es läuft.

Ich habe jedenfalls lieber jetzt ein bisschen mehr Geld in die Hand genommen, um das alles richtig vorzubereiten. Ich hasse nämlich nichts mehr, als in Probleme hineinzulaufen, die ich zwar habe kommen sehen, aber nichts dagegen unternommen habe. Es war mir schon genug Risiko, das ganze hier ganz allein anzumelden.


Apropo ganz allein: Ich bin ein Fan davon alles selbst zu machen, aber gerade bei sowas ist es sehr nervenzehrend und aufregend. Die volle Verantwortung liegt bei dir und nur bei dir. Niemand kontrolliert dich und niemand wird später mit dir die Frustration teilen, wenn etwas schief geht. Leute werden Mitleid haben oder aber heimlich denken: Na das musste ja passieren, wenn man versucht alles selbst zu machen und das nicht den Profis überlässt.

Mein Tipp ist: Nimm dir Zeit und bereite dich sehr gut vor. Ich habe mich ca. einen Monat lang immer wieder mit dem Thema beschäftigt und auch manches doppelt und dreifach nachgeprüft, durchgelesen und mich einmal durch das komplette EUIPO Formular durchgeklickt ohne es abzuschicken, um mich schon einmal mit dem Ablauf vertraut zu machen. Ja, Zeit ist Geld... aber meiner Erfahrung nach kostet es viel mehr Zeit UND Geld, wenn irgendetwas schief geht. Vorbereitung ist Gold wert.


Nun - nach der Anmeldung wurde mir von EUIPO gesagt, dass ich die Fasttrack Bedingungen erfülle, das heißt die Anmeldung geht schneller als sonst, was immer noch 3 bis 4 Monate sind. Auf dem Screenshot unten sieht man den Prozess. Am 08.07.2020 habe ich die Formulare auf der EUIPO-Seite ausgefüllt, am 17.07.2020 wurde die Anmeldung veröffentlicht. Danach hätte Einspruch eingelegt werden können - 3 Monate lang. Aber nichts ist passiert! Am 29.10.2020 wurde Meander Books für die nächsten 10 Jahre eingetragen. Stoßt mit mir an und drückt die Daumen, dass die Markenanmeldung der Start eines wunderbar erfolgreichen Unternehmens ist!

Eine Sache hätte ich fast vergesse! ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG mit Scams!

Nachdem die Anmeldung veröffentlicht wurde, habe ich einen Brief bekommen, indem noch einmal nach 1940 € gefragt wurde, um Meander Books in einer Datenbank eintragen zu lassen. Dieser relativ offiziell aussehende Brief ist ein bekannte Betrugsmasche. Da ich bereits alles bezahlt hatte, habe ich mich sehr gewundert und gegooglet was es damit auf sich hat... und konnte mich vergewissern, dass es einige A******** gibt, die versuchen, von leichtgläubigen Menschen Geld abzuzweigen. Schämt euch!

Auf dieser Seite kann man mehr dazu lesen: https://euipo.europa.eu/ohimportal/de/misleading-invoices


Bis Bald, meldet euch bei mir, falls ihr auch plant eine Marke anzumelden und Fragen dazu habt oder einfach ein bisschen Zuspruch braucht, das Ganze durchzuziehen.



P.S.: Ich habe die Marke sehr früh angemeldet. Ich hätte auch warten können bis zum Release des ersten Buchs, aber hier kamen zwei Eigenschaften von mir zusammen: Ungeduld und Vorsicht - lieber zu früh, als zu spät! Ich hasse unnötigen Stress und ich vermute zur Release Zeit habe ich wirklich genug zu tun!



43 Ansichten0 Kommentare